Skip to main content
Blog

8 Gr√ľnde, warum Lesen unverzichtbar sein muss

By August 25, 2020Mai 26th, 2021Keine Kommentare
Lesen

Zu Lesen hast Du bestimmt schon in der Volksschule gelernt und ab diesem Zeitpunkt vielleicht als etwas Banales betrachtet, da Du selbst w√§hrend des Leseprozesses nicht unbedingt bewusst √ľber diese F√§higkeit nachdenkst.

Doch unterschätze dieses Können nicht!

L√§ngst nicht alle Menschen in √Ėsterreich verf√ľgen √ľber die n√∂tigen Lesef√§higkeiten, wie zum Beispiel an der aktuellen Pisa-Studie (OECD Studie >) aus dem Jahr 2018 sichtbar wurde. √Ėsterreich erreichte auf dem Testgebiet „Lesen“ einen Mittelwert von 484 Punkten.

Anders als in den vergangenen PISA-Studien lag √Ėsterreich in diesem Jahr nicht statistisch signifikant unter dem OECD-Schnitt. Das lag allerdings nicht an einer besseren Leistung der heimischen Sch√ľler, sondern am R√ľckfall anderer Staaten, da sich der Mittelwert von 2019 zum Jahr 2015 nur um einen Punkt ver√§ndert hat.

Pisa Studie Lesen

An diesem Ergebnis ist erkennbar, dass schon w√§hrend der Schulzeit Leseschw√§chen deutlich sichtbar werden, und somit Folgen f√ľr das sp√§tere Erwachsenendasein haben k√∂nnen.

Von kurzen Mittelungen auf Deinem Smartphone, bis zu Business-Content oder einem guten Buch vor dem zu Bett gehen Рall diese Inhalte sind nur zugänglich, wenn Du lesen kannst.

Kurz gesagt: Lesen eröffnet Dir die Welt!

Es ist nicht nur eine Schl√ľsselkompetenz, die Dir im Alltag hilft, diverse Informationen zu verarbeiten, sondern auch eine M√∂glichkeit, verschiedene Deiner F√§higkeiten zu optimieren und so die Performance Deines Gehirns zu steigern.

Wer zu lesen versteht, besitzt den Schl√ľssel zu gro√üen Taten, zu unertr√§umten M√∂glichkeiten.

Aldous Huxley

Gehirnfunktionen

Dein Gehirn unterscheidet sich nicht allzu sehr von anderen Körperteilen, wenn es um Training und Vernachlässigung geht: um es dauerhaft fit zu halten, muss es regelmäßig benutzt werden.

Auch hier gilt: „USE IT OR LOOSE IT“!

Die Fähigkeit zu Lesen hat eine enorme Kraft, Deine mentalen Fähigkeiten und somit Deinen Alltag zu beeinflussen. Forschungsergebnisse der Emory University in Atlanta Georgia (zur Studie >) zeigten, dass das Lesen eines Romanes neuronale Veränderungen in Deinem Gehirn messbar macht, die auf gesteigerte, mentale Fähigkeiten schließen lassen. Diese Veränderungen können sogar mehrere Tage anhalten.

Du siehst also, zu Lesen hat nicht nur eine kurzzeitige, positive Wirkung, sondern Du kannst auch noch einige Zeit danach davon profitieren.

Lesen hat auch Auswirkungen auf den Alterungsprozess Deines Hirns. Wenn Du auf diesem Weg, immer wieder Dein Gehirn trainierst und forderst, bleibst Du im Alter länger mental fit und kannst den geistigen Abbau verlangsamen.

Fokus und Konzentration

Viele Dinge, die unsere moderne Zeit auszeichnen haben ohne Zweifel revolutionäre Wirkungen erzielt. Doch diese Neuerungen haben auch ihre Schattenseiten.

Die meisten Informationen, mit denen Du in Deinem Alttag in Ber√ľhrung kommst, sind kurz und knackig: Kurze Artikel auf dem Smartphone, schnell die √úberschrift der Nachrichten gelesen, ein kleines Video oder eine E-Mail.

Diese kurze Form von Informationen f√ľhren dazu, dass Deine F√§higkeit, Dich l√§nger zu konzentrieren, schwindet.

Es ist kein Wunder, dass Du bei ausschlie√ülicher Aussetzung solche Reize nach einer Weile merkst, wie Dein Fokus w√§hrend allerlei Aufgaben schon nach k√ľrzester Zeit abschweift.

L√§ngere, umfangreichere Texte oder B√ľcher zwingen Dich dazu, Dich √ľber einen l√§ngeren Zeitraum auf eine Sache zu konzentrieren. Durch diese Variante des Lesens, kannst Du die schnelllebigen Inhalte, mit welchen Du Dich sonst auseinander setzt, ausgleichen und Deine Konzentrationsf√§higkeit wieder steigern.

Erinnerungsvermögen

Lesen wirkt sich auch positiv auf Dein Erinnerungsvermögen aus.

W√§hrend des Lesens eines Romanes wirst Du mit allerlei Dingen konfrontiert, die Du Dir f√ľr ein ideales Leseerlebnis merken solltest: die Namen der vorkommenden Charaktere, ihre Eigenschaften, Schaupl√§tze des Geschehens, vorkommende Konversationen, um nur ein paar davon zu nennen.

Du wirst schnell bemerken, dass es Dir immer leichter fällt, Dir diese Faktoren während des Lesens zu merken, je mehr Du ließt.

W√§hrend Dein Gehirn lernt, sich Inhalte aus B√ľchern besser zu merken, steigert sich zus√§tzlich auch Dein allgemeines Erinnerungsverm√∂gen und es f√§llt Dir leichter, Dich w√§hrend Deines Alltags an Dinge zu erinnern.

Wenn Du also vor dem zu Bett gehen oder in der Bahn einen Roman ließt, verbesserst Du nebenbei auch Deine mentalen Fähigkeiten.

ONLINE-KURS SPEED-READING

SCHNELL LESEN IST EINFACH TRAINIERBAR!

Deine F√§higkeit zu lesen ist wesentlich f√ľr Deinen Erfolg! Dieser Speed-Reading Online-Kurs zeigt Dir, wie Du schneller lesen kannst, OHNE zu √ľberfliegen, Worte zu √ľberspringen oder auch nur Dein Textverst√§ndnis zu verlieren!

Ich bin bereit! Lass uns starten!

Wissen

Wissen ist Macht!

Das hast Du bestimmt schon etliche Male geh√∂rt. B√ľcher sind eine ideale Quelle f√ľr Informationen.

Je mehr Du lie√üt, desto mehr erf√§hrst Du √ľber verschiedene Dinge, die Du auf anderem Weg vielleicht gar nicht erfahren h√§ttest. Jedes Buch erschafft eine neue kleine Welt aus der Du Wissen entnehmen kannst.

Das kann eine neuer Aspekt der Geschichte sein, gelesen in einem Historien-Roman, Informationen √ľber ein Land, aus dem die Hauptfigur kommt oder aber ganz direkt Wissenswertes aus einen Sachbuch.

Dadurch bist Du im Stande, bewusster und informierter Entscheidungen zu treffen. Du wirst durch regelmäßiges Lesen offener und wissenshungriger durch die Welt gehen und diese somit mit anderen Augen sehen können.

Kreativität und Vorstellungsvermögen

Viele denken, es gebe die einen, die kreativ sind und die anderen die es eben nicht sind. Doch auch Kreativität lässt sich bis zu einem gewissen Grad schulen und sie ist in vielen Situationen entscheidend.

Zum Beispiel in Konfliktsituationen w√§re es ein enormer Vorteil, kreativ zu sein, da Du so die M√∂glichkeit hast, schneller und √ľberzeugender zu argumentieren. Anders als bei Filmen muss Dein Gehirn beim Lesen die Kulissen, die Figuren, ja ganze Welten selbst entstehen lassen.

Jede neue Buchseite fordert die Fantasie aufs Neue und trainiert dadurch Deine Kreativität und Dein Vorstellungsvermögen. Die Art wie Du Gelesenes aufnimmst und interpretierst macht Lesen zu einer völlig anderen Erfahrung, als zum Beispiel auf Dich einprasselndes Fernsehen.

Das ist auch der Grund, warum Du vielleicht schon einmal entt√§uscht warst, als eines Deiner Lieblingsb√ľcher verfilmt wurde ‚Äď Du hast Dir verschiedene Faktoren, welche in dem Buch vorkommen wahrscheinlich ganz anders vorgestellt.

Kritisches und analytisches Denken

Während Du liest nimmst Du nicht nur Information auf sondern verarbeitest sie laufend und ordnest sie in bereits aufgenommene Inhalte ein. Dieses Vorgehen geschieht ganz automatisch, selbst wenn Du Dir dessen nicht bewusst bist.

Wenn Du zum Beispiel einen Thriller liest, beginnt Dein Gehirn automatisch ab der Aufnahme der ersten Information zu vermuten und abzuwägen, wer der Täter in dem erwähnten Mordfall sein könnte.

Du analysierst die verschieden Aspekte und suchst nach Hinweisen, die Deine Vermutungen bestätigen oder widerlegen könnten. Gleichzeitig verbindest Du verschiedenes Gelesenes miteinander und erstellst sozusagen eine mentale Mindmap, welche verschiedene Formen eines möglichen Endes also einer Auflösung des Falles zur Folge hat.

Dieser Vorgang h√∂rt sich f√ľr Dich gerade vielleicht sehr abstrakt, kr√§fteraubend und komplex an. Jedoch das Erstellen solcher mentaler Verbindungen geschieht bei Interesse f√ľr das Gelesene komplett automatisch.

Die dadurch von Dir trainierten Fähigkeiten, lassen sich bei regelmäßigem Lesen ohne großen Aufwand auch in anderen Situationen verwenden, in denen kritisches und analytisches Denken gefragt sind.

Lesen stärkt die Seele.

Voltaire

Wortschatz, Vokabular und Kommunikation

Wenn Du jemand bist oder jemanden kennst, der viel liest, weißt Du bestimmt vom enormen Einfluss häufigen Lesens auf Wortschatz, Vokabular und der generellen Kommunikation.

Vielleser sind h√§ufig in der Lage, sich pr√§zise und gew√§hlter auszudr√ľcken. Das liegt daran, dass sich unser Gehirn W√∂rter, Formulierungen, aber auch Textstrukturen einpr√§gt, wenn es wiederholt mit ihnen konfrontiert wird.

Ganz nebenbei lernen wir auch, in welchen Situationen wir welche Wörter verwenden können.

Auch Dein Schreibstil wird von den B√ľchern und Autoren, die Du liest, gepr√§gt und geformt. Deshalb ist es auch wichtig, bereits kleinen Kindern vorzulesen.

Übrigens: Forscher gehen davon aus, dass sich Formulierungen durch lautes sich selbst Vorsagen besonders gut einprägen.

Sobald Du Dir durch Lesen ein umfangreiches Vokabular angeeignet hast, wird sich diese Ver√§nderung auch in Deiner Kommunikation bemerkbar machen. Du wirst in der Lage sein Dich eloquenter auszudr√ľcken und wirst so Dein Umfeld sprachlich begeistern.

„Ein Verstand braucht B√ľcher, wie ein Schwert den Schleifstein.‚Äú

Tyrion Lennister – Game of Thrones
George R. R. Martin

Reduktion von Stress

Neben all den positiven Auswirkungen von Lesen, die Deine Leistung optimieren, tr√§gt der Umgang mit Texten auch zu Deinem seelischen Wohlbefinden bei. Lesen ist eine der besten Arten zu entspannen und laut einer Studie der Universit√§t von Sussex, kann bereits sechs Minuten davon Dein Stresslevel bis zu 68 Prozent senken. (Dr. David Lewis, ‚Galaxy Stress Research,‘ Mindlab International, Sussex University – 2009)

Psychologen vermuten den Grund dieser √ľberaus positiven Wirkungen im Fallen lassen und sich Verlieren w√§hrend des Lesens. Du hast mit einem guten Buch die M√∂glichkeit, den Stress Deines Alltags f√ľr kurze Zeit zu vergessen und komplett in die Geschichte einzutauchen.

Je mehr und je regelm√§√üiger Du lie√üt, desto entspannter wirst Du Dich f√ľhlen. Wie oft w√§lzt Du Dich abends im Bett hin und her, weil Du nicht schlafen kannst? Gedanken schwirren durch den Kopf und lassen Dich einfach nicht zur Ruhe kommen. Vor allem abends ist das Lesen eines Buches eine gute M√∂glichkeit Dein Gehirn und Deine Augen vom kalten Bildschirmlicht abzuwenden, mental ein wenig abzuschalten und Dich somit aufs Schlafen vorzubereiten.

Also lass im Bett doch einmal Dein Handy oder Dein Tablet beiseite und greif stattdessen zu einem Buch. Du wirst sehen, dass Du auf diesem Weg sowohl schneller als auch angenehm einschl√§fst und somit am Tag darauf ausgeruhter √ľberzeugen kannst.

Wenn Du jeden Tag ein paar Seiten in einem Buch liest, gibt das Deinem Abend zusätzlich Struktur und lässt jeden anstrengenden Tag mit einem entspannendem Ritual ausklingen.

Speed-Reading

Nun weißt Du Bescheid, wie positiv sich regelmäßiges Lesen auf verschiedenste Bereiche auswirken kann. Doch wusstest Du auch, dass es nicht unbedingt nur auf die Menge des Gelesenen ankommt, sondern dass die richtige Lesetechnik auch eine Rolle spielt?

Besonders in berufliche Richtung oder in allen Situationen, wo Lesen nicht haupts√§chlich zur Unterhaltung dient, sondern auch eine andere Funktion erf√ľllen soll. Hier geht es oft um Geschwindigkeit und Effizienz, wodurch aber auf keinen Fall Dein Textverst√§ndnis leiden sollte.

Folgende Situation, die Du bestimmt aus Deinem Alltag kennst, soll auf jeden Fall vermieden werden:
Du liest etwas, in sehr schnellem Tempo, womöglich aus Zeitdruck, prescht voraus und kommst am Ende der Informationen an und musst gerade Gelesenes umsetzen oder anders weiterverwenden.

Du bist Dir sicher, dass Du den gesamten Text durchgegangen bist, versuchst die gerade gelesene Information mental zusammenzufassen und bemerkst, dass Du eigentlich gar nicht mehr richtig weißt, was Du da gerade gelesen hast.

Dein Ziel, den Text schnell durchzugehen, hast Du zwar erreicht, aber wirklich Nutzen konntest Du aus ihm nicht ziehen. Du kommst nicht darum herum, noch einmal von Anfang an den gesamten Text durchzulesen und verschwendest somit sogar noch mehr Zeit, als Du f√ľr das Durchlesen in durchschnittlichem Tempo gebraucht h√§ttest.

Du bist nur vom Durchlesen dieses Szenarios schon frustriert? Kann ich nachvollziehen!

Hier hilft Dir die Lesestrategien des Speed-Readings weiter. Speed-Reading erm√∂glicht Dir, einen Text √ľberdurchschnittlich schnell zu lesen und den Inhalt jenes Textes trotz doppelter Geschwindigkeit zu verstehen.

Selbst wenn Du jemand bist, der nicht allzu gerne liest, schneller lesen kann mit der richtigen Technik ausnahmslos jeder erlernen.

Neugierig geworden? In meinem n√§chsten Blogartikel erf√§hrst Du, wie Du Speed-Reading nutzen kannst, um sowohl im Beruf als auch im Alltag das beste aus Deiner Lese- und Aufnahmef√§higkeit herauszuholen! ūüėČ

Und in der Zwischenzeit durchforste doch schon mal Deine Bibliothek!

PS: Der Artikel hat Dir gefallen? Teile den Artikel mit anderen Menschen und melde Dich unbedingt f√ľr den Brainbooster-Blog an, damit Du auch in Zukunft keinen Artikel vers√§umst.

Steigere Deine Lesegeschwindigkeit mit verbl√ľffender Leichtigkeit

Dieser Text enthält 1756 Wörter.
Die Lesezeit des Durchschnittslesers (150 WpM) beträgt: 11 1/2 Minuten

Du könntest auch den Text in 6 Minuten lesen! Wie?

Dies könnte Dir auch gefallen:

Erhalte meine 10 besten Fokustipps!

Trage dich in meinen EXPERTLETTER ein und erhalte meine 10 besten Fokustipps kostenlos!

Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen.

You have Successfully Subscribed!

Melde Dich JETZT an!

Melde Dich jetzt zu meinem Webinar "Boost Your Brain" an!



 Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen von Petra M. Binder.

You have Successfully Subscribed!

Melde Dich JETZT an!

Melde Dich jetzt zum "FREE Speed-Reading ONLINE-SEMINAR" an!



Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen.

You have Successfully Subscribed!

Melde Dich JETZT an!

Melde Dich jetzt zur 5 Tage- Brainbooster-Challenge an!



Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen.

You have Successfully Subscribed!

Hole Dir JETZT Dein kostenfreies eBook!



Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen von Petra M. Binder.

You have Successfully Subscribed!

Melde Dich JETZT an!

Melde Dich jetzt zum "BRAINBREAKFAST" an!

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.

You have Successfully Subscribed!