Skip to main content
Blog

Nie wieder was vergessen

By August 24, 2021Keine Kommentare
Vergessen

Bist Du schon mal ohne Einkaufsliste in den Supermarkt gegangen, weil Du ĂŒberzeugt warst, keine zu brauchen. Zuhause ereilte Dich schließlich die bittere Erkenntnis, dass Deine Vergesslichkeit doch langsam ĂŒber Hand nimmt, weil Du wieder ein oder zwei Sachen vergessen hast?

Oder wĂ€hrend Du am Weg in die Arbeit unterwegs warst, kam Dir eine geniale Idee oder ein wichtiger Gedanke in den Sinn, und Du wolltest dies noch im BĂŒro aufschreiben? Allerdings hast Du es leider vergessen.

Unser GedĂ€chtnis, egal wie alt wir sind, lĂ€sst uns von Zeit zu Zeit im Stich. Ganz gleich, ob Du versuchst, Dir Informationen kurz- oder langfristig zu merken, Du wirst immer wieder auf GedĂ€chtnislĂŒcken und Vergessen stoßen.
Gerade wenn wir sehr viele Informationen aufnehmen mĂŒssen, erleben wir immer wieder eine so genannte „GedĂ€chtnisĂŒberlastung“.

Diese Informationsflut fĂŒhrt dazu, dass unser Speicherplatz komplett belegt ist und wir so einfach nicht mehr in der Lage sind, noch mehr Informationen zu verarbeiten. Du kannst Dir Dein ArbeitsgedĂ€chtnis wie eine SchĂŒssel voller Kugeln vorstellen. Es passt nur eine begrenzte Anzahl hinein. Kommen weitere Kugeln hinzu, passen sie entweder nicht mehr in die SchĂŒssel und fallen gleich wieder raus, oder eine andere willkĂŒrliche Kugel wird aus der SchĂŒssel verdrĂ€ngt. Die Kugeln sind Deine Informationen und bei jeder, die nicht in der SchĂŒssel bleiben kann, findet ÂŽVergessenÂŽ statt.

Deshalb rate ich immer allen meinen TeilnehmerInnen davon ab, fĂŒr PrĂŒfungen in letzter Minute zu pauken oder die Informationen geballt aufzunehmen! Der Großteil geht letztendlich doch vergessen und dies ist nicht unbedingt freudvoll.


Wie kannst Du also Dein Vergessen verhindern, Dein GedÀchtnis verbessern und so intelligenter werden?


Das Geheimnis dazu werde ich Dir gleich verraten.

Die Ausgangsbasis des menschlichen Gehirns

Wenn Du nach Wegen, Tipps und Tricks suchst, wie Du Dein Gehirn trainieren kannst, um Dein GedÀchtnis zu stÀrken, solltest Du vorab dies wissen:
Unser menschliches Gehirn wurde ursprĂŒnglich nie dafĂŒr geschaffen, sich eine Unmenge an Informationen zu merken, zu verarbeiten oder abzurufen. In der Steinzeit war unser Gehirn dafĂŒr ausgelegt, die Umwelt um uns herum wahrzunehmen, diese zu interpretieren und Gefahren vorauszusehen.

Damals ging es nur ums Überleben: auf der Jagd nach Nahrung und auf der Suche nach Schutz und Sicherheit vor Bedrohung und Gefahr.

Im Laufe der Zeit, mit den Erfindungen und Entdeckungen, musste sich unser Gehirn ebenso mitentwickeln und sich an neue Umgebungsbedingungen gewöhnen. Die Menge der Informationen, zu denen wir heute Zugang haben, ist im Laufe der Jahrhunderte exponentiell gewachsen, fast schon explodiert.

Heute, im Zeitalter der Information, sind die Kosten fĂŒr die Beschaffung neuer Informationen so niedrig, dass sie direkt auf Knopfdruck verfĂŒgbar sind – was zu einer wahren Informationsexplosion fĂŒhrt!

Ich möchte Dir nur ein paar Zahlen zu YouTube nennen: YouTube ist mit 1,9 Milliarden Nutzern die zweitbeliebteste Social Media Plattform. JEDE MINUTE (!) werden auf YouTube 400 Stunden Videomaterial hochgeladen. Jeden Tag werden ĂŒber 1 Milliarde Stunden an YouTube Videos angesehen, mehr als auf Netflix und Facebook zusammen. (Quelle: Statista 2015) Du kannst sicher erahnen und rĂŒckschließen, welche Zahlen dies aktuell sind.

Seit wir die Möglichkeit haben, Informationen auf Knopfdruck abzurufen, nimmt die Menge der Informationen, die wir verarbeiten mĂŒssen, stĂ€ndig zu. Mit dem Fortschritt der Technologie mĂŒssen wir immer kompliziertere Aufgaben erfĂŒllen, die es erfordern, Informationen schnell aus unserem GedĂ€chtnis abzurufen, ZusammenhĂ€nge von Projekten zu erkennen, ein relativ kompliziertes GerĂ€t zu bedienen, TerminplĂ€ne im Kopf zu behalten, Unternehmensdaten stets abrufbereit zu haben usw.

Heutzutage gleicht unser Gehirn weniger einem Überlebensorgan als vielmehr einer Maschine zur Strukturerkennung. Du bist stets gefordert, enorme Informationsmengen zu verarbeiten, Entscheidungen zu treffen und Verbindungen zwischen einer Unmenge an Informationen herzustellen.

Die neue Herausforderung des Gehirns

Dieser Wandel bringt neue HĂŒrden fĂŒr unsere Gehirne mit sich. Weil unsere Kurzzeit-MerkkapazitĂ€t begrenzt ist, wĂ€chst die eingehende Informationsmenge so stark an, dass alles ohne feste Speicherung einfach durch unseren Kopf geschleust. Dies bemerken wir als InformationsĂŒberlastung, und wir können nicht mehr unterscheiden, was fĂŒr uns nĂŒtzlich und wichtig ist und was nicht.

Wir stehen tĂ€glich vor einer noch nie dagewesenen Anzahl an Aufgaben, die wir bewĂ€ltigen mĂŒssen, die zusĂ€tzlich auch mentale Energie benötigen. Und diese Energie muss auf viele verschiedene Dinge gleichzeitig verteilt werden.

Wenn es um Merken, Entscheidungsfindungen oder das Erlernen einer neuen FĂ€higkeit geht, was wĂ€re fĂŒr Dich wertvoller? Welche FĂ€higkeiten wĂŒrdest Du gerne verbessern bzw. darauf aufbauen?

„Wenn Du heute aufhörst besser zu werden,

bist Du morgen nicht mehr gut genug.“

Bodo SchÀfer

Wie Du Dein Gehirn gegen das Vergessen aufrĂŒsten kannst

Um zu verstehen, wie Denkprozesse ablaufen und Informationen gespeichert werden, ist es hilfreich, die Funktionsweise des Gehirns genauer zu betrachten. Das Gehirn ist die komplexeste uns bekannte Struktur und das wichtigste Organ unseres Zentralnervensystems.

Das Großhirn, das den Hauptteil des Gehirns ausmacht, teilt sich lĂ€ngs in eine rechte und eine linke HĂ€lfte, in die beiden HemisphĂ€ren. Verbunden durch einen Strang aus weißen Nervenfasern, den Hirnbalken (Corpus callosum), werden hier wichtige Informationen ausgetauscht. Erst das Zusammenspiel beider GehirnhĂ€lften macht Wahrnehmung und korrekte Erinnerung ĂŒberhaupt möglich.

Mit zunehmendem Alter dominiert bei WesteuropĂ€ern ĂŒberwiegend die logische HemisphĂ€re. Dies bedeutet, dass wir versuchen, Informationen rational abzuspeichern. Da aber dieser Teil des Gehirns nur beschrĂ€nkt aufnahmefĂ€hig ist, fĂ€llt es uns schwer, mehrere, gleichzeitig eintreffende Informationen zu verarbeiten und dauerhaft zu speichern.

Die kreative GehirnhÀlfte dagegen hat kaum eine Aufnahme-Begrenzung. Wenn es gelingt, die kreative GehirnhÀlfte beim Speichern verstÀrkt miteinzubeziehen, können wir viele Informationen schneller und langfristiger behalten und auch abrufen.

Die drei GrundsĂ€ulen fĂŒr ein gutes GedĂ€chtnis

Wie unglaublich gut Dein GedÀchtnis sein kann, um Deine Fertigkeiten, Deine Intelligenz, Deinen Status und Dein Einkommensniveau zu steigern, ist von Deiner GedÀchtnisfÀhigkeit abhÀngig. Ich möchte mit Dir die drei GrundsÀulen zur Verbesserung Deines GedÀchtnisses teilen, und ich nenne sie kurz MFT-SÀulen.

Wenn Du also jemals etwas vergisst, sei es der Name von jemandem, etwas, das Du gerade gelernt hast, die Inhalte eines GesprÀchs oder wo Du etwas hingelegt hast, fehlt normalerweise eines dieser drei Dinge.

Also M-F-T-SĂ€ulen. Dies ist ein Akronym, weil wir durch AbkĂŒrzungen und EselsbrĂŒcken einfacher Informationen lernen.

M – Motivation

F – Fokus

T – Technik

Wenden wir diese SĂ€ulen auf das Erinnern von Namen an. Das ist wahrscheinlich der Bereich, ĂŒber den sich die meisten Menschen am meisten beklagen. Du triffst jemanden, erfĂ€hrst seinen Namen und Sekunden spĂ€ter – was ist passiert? Sobald das HĂ€ndeschĂŒtteln vorbei ist, ist der Name einfach weg, er ist einfach vergessen. Und wenn es kein kurzzeitiges Merkproblem ist, ist es meist ein langzeitiges.

Du bist im Fitnessstudio oder im Supermarkt, jemand tippt Dir auf die Schulter, Du drehst Dich um und siehst jemanden, den Du wiedererkennst, aber Du erinnerst Dich beim besten Willen nicht an was? Du erinnerst Dich nicht an den Namen dieser Person. Und was es noch schlimmer macht, ist, wenn sich diese Person an Deinen Namen erinnert. Richtig? Da möchte man doch glatt in den Boden versinken.

Was ist also Deine Motivation, Dir den Namen von jemandem zu merken? Oder welche Motivation hast Du, die neue Sprache zu lernen? Wir wissen, dass Menschen, die sich in jemanden aus einem anderen Land oder einer anderen Kultur verlieben, diese Sprache schneller lernen, weil sie motiviert sind.

Das F steht fĂŒr Fokus.

Wenn Du etwas vergisst, schiebst Du es meist auf Dein schlechtes GedĂ€chtnis, aber es ist nicht immer Dein schlechtes Merken, sondern Deine mangelnde Aufmerksamkeit. Ein SchlĂŒssel fĂŒr ein gutes GedĂ€chtnisses ist die Kunst der Aufmerksamkeit. Viele Leute vergessen nĂ€mlich den Namen einer Person nicht, sondern sie hören ihn nur nicht richtig.

Merke: Menschen wollen nicht Deine Produkte, die Du ihnen kaufen willst, sie wollen das Geschenk Deiner Gegenwart. Sie wollen gesehen werden, sie wollen sich gehört fĂŒhlen.

Und schließlich das T steht fĂŒr Technik.

Damit meine ich nicht die technischen GerÀte, die uns scheinbar das Leben vereinfachen sollen. Nein, es sind die Techniken, wie man sich Informationen schneller, freudvoller und nachhaltiger merkt.

Schließlich ist die Merkstrategie dahinter ebenso entscheidend, wie man sich zum Beispiel den Namen von jemandem merkt, wie man eine Sprache schneller lernt, wie man eine PrĂ€sentation selbstbewusst hĂ€lt und sie ohne Notizen auswendig lernt.

„How you do anything,
is how you do everything.“

T. Harv Ekker

Ein gutes GedĂ€chtnis fĂŒr jeden – egal, wie alt man ist?

Vielleicht werden sich jetzt einige fragen, ob das wirklich fĂŒr sie ist. Du gehörst eventuell schon der Generation Ü50 oder Ă€lter an, und berufliche Aus- und Weiterbildung hast Du schon ad acta gelegt.

Nun, die gute Nachricht ist, dass ein gutes GedÀchtnis nicht den Millennials oder der arbeitenden Generation vorbehalten ist. Gute DenkfÀhigkeit ist vielschichtig, und das Interessante daran ist, dass sie besser wird, je mehr Du damit arbeitest. Ganz nach dem Motto: ŽUse it, or loose it!Ž (Verwende es, oder verliere es)

Du kannst Dir somit schon ĂŒberlegen, wie Du diese 3 GrundsĂ€ulen eines guten GedĂ€chtnis in Deinen bestehenden Lebensstil integrieren kannst. Denn Alter ist kein Hindernis, motiviert und konzentriert zu sein und mit System heranzugehen!

Dein GedÀchtnis ist besser als Du denkst!

Petra Binder

BRAINBOOSTER-CHALLENGE

Sprenge in 5 Tagen die Grenze Deiner MerkfĂ€higkeit und nutze Dein gewonnenes Wissen fĂŒr Deinen Vorsprung, damit 2021 Dein Business-Erfolgs-Jahr wird!

3 ErfolgsgrĂŒnde, wieso Du dabei sein musst!

đŸ„‡ Du willst Dein Dein GedĂ€chtnis auf Erfolgskurs optimieren

đŸ„ˆ Du willst Dein Lernen massiv verbessern

đŸ„‰ Du willst Deine Karriere und Dein Leben zu Deinen WĂŒnschen verĂ€ndern

JETZT KOSTENLOS TEILNEHMEN

Zuerst war ich skeptisch, nur dann habe ich die Tipps auch ausprobiert und siehe da: ich konnte meine Arbeiten schneller durchfĂŒhren und war viel weniger abgelenkt WOW! Genial!

Lisa GrabnerSelbstÀndig

PS: Der Artikel hat Dir gefallen? Teile den Artikel mit anderen Menschen und melde Dich unbedingt fĂŒr den Brainbooster-Blog an, damit Du auch in Zukunft keinen Artikel versĂ€umst.

Steigere Deine Lesegeschwindigkeit mit verblĂŒffender Leichtigkeit

Dieser Text enthÀlt 1448 Wörter.
Die Lesezeit des Durchschnittslesers (150 WpM) betrÀgt: 10 Minuten

Du könntest auch den Text in 5 Minuten lesen! Wie?

Dies könnte Dir auch gefallen:

Erhalte meine 10 besten Fokustipps!

Trage dich in meinen EXPERTLETTER ein und erhalte meine 10 besten Fokustipps kostenlos!

Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen.

You have Successfully Subscribed!

Melde Dich JETZT an!

Melde Dich jetzt zu meinem Webinar "Boost Your Brain" an!



 Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen von Petra M. Binder.

You have Successfully Subscribed!

Melde Dich JETZT an!

Melde Dich jetzt zum "FREE Speed-Reading ONLINE-SEMINAR" an!



Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen.

You have Successfully Subscribed!

Melde Dich JETZT an!

Melde Dich jetzt zur 5 Tage- Brainbooster-Challenge an!



Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen.

You have Successfully Subscribed!

Hole Dir JETZT Dein kostenfreies eBook!



Ich akzeptiere die AGBs und die Datenschutzbestimmungen von Petra M. Binder.

You have Successfully Subscribed!

Melde Dich JETZT an!

Melde Dich jetzt zum "BRAINBREAKFAST" an!

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.

You have Successfully Subscribed!